Gesucht wird Sympetrum meridionale

Aktion ist beendet! Auswertung wurde bereits publiziert!

Wer hat im Jahr 2013 die Südliche Heidelibellen gesehen?

Du hast eine Südliche Heidelibelle in Deutschland  fotografieren können?

Aktion ist beendet! Seit dem 15.01.2015 steht die wissenschaftliche Arbeit für euch zum download bereit: Roland & Stuebing 2014 Libellula 33/1-2 Ausbreitung Südliche Heidelibelle in Deutschland

Hallo liebe Libellen-, Naturfreunde, Makro-Fotografen und interessierter Besucher,
meine regelmäßigen LibellenWissen.de Nutzer kennen bereits meine „Hilfeaufrufe„, mit denen ich gelegentlich um eure Unterstützung für wissenschaftliche Auswertungen bitte. So ist es auch heute wieder der Fall und ich freue mich auch zahlreiche neue Besucher willkommen heißen zu dürfen.

In diesem Jahr tauchte in fast allen Teilen Deutschlands vermehrt, vermutlich aufgrund der teils tropischen Temperaturen, die Südliche Heidelibelle auf.

Weibchen: Erkennungsmerkmale anliegende Legescheide, helle Beine, fast zeichnungslose Brust, kaum Schwarzanteile an Brust und Hinterleib

Weibchen: Erkennungsmerkmale anliegende Legescheide, helle Beine, fast zeichnungslose Brust, kaum Schwarzanteile an Brust und Hinterleib

Wie der Name schon sagt, hat diese Heidelibellenart ihren ursprünglichen Verbreitungsschwerpunkt im Süden Europas und kam im vergangenen Jahrhundert gelegentlich als Gast zu uns. In einigen Regionen Deutschlands ist sie mittlerweile zum festen Bestandteil unserer heimischen Fauna geworden.

Mein lieber Kollege Hanns-Jürgen Roland, ein sehr engagierter Libellenkundler aus Hessen, beschäftigt sich schon seit Weiterlesen

Filmtipps – Fangmaske und Häutung einer Libellenlarve

Spannendes aus dem Leben der Libellenlarven

Reportagen, Naturfilme und Dokumentationen

Hallo liebe Libellen-, und Naturfreunde,

seht ihr gerne Dokus? Dann geht es euch ja genauso wie mir. Leider werden sehr viele der besten Naturfilme nachmittags in den 3. Programmen, auf Arte oder 3 SAT etc. ausgestrahlt, während die meisten von uns selbst draußen die Natur erkunden bzw. bei der Arbeit sind.

So manch ein Hobbyfilmer stellt seine Filme aber auch auf der bekannten Internettplattform YouTube zur Schau, so kann jedermann(frau) selbst entscheiden, wann sie/er sich genüsslich einige intereassente Dokus anschaut.

Nun ist natürlich nicht jeder Film dort auch wirklich gut, aus meiner Sicht grenzt es oftmals ja schon an Zeitverschwendung, sich den -piep- anzusehen. Nun bin ich auf der Plattform auf einen Hobbyfilmer aufmerksam geworden, dessen Dokus ich sensationell finde. Der gute Mann heißt Rüdiger Hartmann. Weiterlesen

Parasiten – Larven von Wassermilben

Die Libelle als Wirt von Ektoparasiten der Gattung Arrenurus

Kleine runde, rote, braune oder schwarze Kügelchen

Fotos von Winterlibellen mit Milbenbefall gesucht!

Hallo meine lieben Freunde und Libellenwissen Leser,

es gibt eine große Anzahl von Parasiten, die einer Libelle zu schaffen machen können. Aus Sicht eines Libellenfreundes sind zum Glück die wenigsten Parasiten tödlich, können aber ihren Wirt erheblich schwächen und so die Lebenserwartung verringern. Um diesen Artikel nicht zu lang werden zu lassen, werden wir uns hier hauptsächlich mit den Parasiten befassen, die insbesondere dem Makro-Fotografen oftmals daheim am PC erst auffallen.

Die Rede ist von kleinen roten oder braunen bis schwarzen Kügelchen, entweder an der Brust oder am Hinterleib, meist an der Unterseite. In der letzten Zeit bekam ich sehr häufig Anfragen zu diesen Kügelchen, fast immer mit der gleichen Fragestellung, die da lautet: „Sind das Libelleneier?“ Wer sich schon länger mit Libellen beschäftigt und / oder häufiger, gar regelmäßig LibellenWissen.de besucht, weiß natürlich längst wie Libelleneier ausschauen. (Foto: Besten Dank an Gerhard Haaken aus Niedersachsen)

Parasiten sind Organismen, meist in Form von winzigen, Weiterlesen

April 2013, die Rückkehr der Winterlibellen

Das Warten auf den Beginn der Libellensaison 2013 ist beendet

Winter ade oder alle Jahre wieder

Libellen im April 2013, Winterlibellen und Frühe Adonislibellen ……

Hallo meine lieben Libellenfreundinnen und Libellenfreunde,

wie in den vergangenen Jahren werde ich euch auch im Frühjahr 2013 über die in den Monaten April und Mai, dann bereits schlüpfenden Libellen-Arten informieren. Dazu hoffe ich natürlich wieder auf eure rege Beteiligung. Bitte meldet mir per Mail die Libellenarten, welche ihr in diesem Jahr erstmalig beobachten konntet und hier weiter unten in diesem Artikels noch nicht aufgelistet sind. Schaut bitte immer wieder mal vorbei, der Beitrag wird von April bis Mai 2013 ständig aktualisiert und im Juni leider nicht mehr, da die meisten Arten bis dahin geschlüpft sein sollten.

Den frisch hinzu gewonnenen Libellenfreund(inn)en möchte ich nicht vorenthalten, dass es tatsächlich Libellen gibt, die nicht, wie bei allen anderen Libellen-Gattungen sonst üblich, als Ei oder Larve überwintern. Die Winterlibellen schlüpfen bereits im Juli/August des Vorjahres und beziehen als flügfähiges Insekt während des Winters, oftmals mehrere Kilometer vom Schlupfgewässer entfernt, vom Wind geschützte Quartiere. In Mitteleuropa haben wir es mit 2 Winterlibellen-Arten der Gattung Sympecma (Winterlibelle), aus der Familie der Teichjungfern (Lestidae) zu tun, die da wären die Gemeine Winterlibelle und die sehr seltene Sibirische Winterlibelle.

In diesem Jahr sind die Libellen aufgrund des langen Winters etwas später dran, Weiterlesen

Speer-Azurjungfer, die Libelle des Jahres 2013

Die Speer-Azurjungfer (Coenagrion hastulatum), ein Verlierer wurde Sieger.

 

Die stark bedrohte Schlanklibelle, Speer-Azurjungfer, machte im Jahr 2013 das Rennen

Sicherlich haben einige von euch, genau wie ich selbst schon mit Spannung darauf gewartet, welche Libelle wohl die Libelle des Jahres 2013 werden wird. Seit 2011, also erst zum 3. Mal wurde gemeinsam von Vertretern des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) und Vertretern der GdO (Gesellschaft deutschsprachiger Odonatologen) eine Libellenart zur Libelle des Jahres gewählt.

Die Speer-Azurjungfer (Coenagrion hastulatum) wurde aus völlig anderen, leider traurigeren Gründen ernannt, als dass bei der Libelle des Vorjahres, der Blaugrünen Mosaikjungfer (Aeshna cyanea), der Fall war.

Ich möchte gern unsere, im Jahr 2012 mit dem Ehren-Naturschutzpreis ausgezeichnete, ehemalige Umweltministerin und Libellenexpertin Heidrun Heidecke vom BUND aus einer Pressemitteilung vom 3.1.2012 zitieren, da man es besser kaum auf den Punkt bringen kann: Weiterlesen

Libellen am Morgen mit Tautropfen

Libellen am Schlafplatz finden

(Teil 1/2)

Wo schlafen Libellen bzw. wo findet man eine mit Tau besetzte Libelle?

 

Was Sie schon immer über Libellen wissen wollten. (Frage Nr. 6)

 

Hallo liebe(r) Libellenfreund(in), hallo liebe(r) Makro-Fotograf(in)

gehörst du auch zu den nicht gerade wenigen, oftmals verdutzten, von Libellen faszinierten Makro-Fotografen, der sich die Frage stellt, wo man eine vor Kälte noch starre, bestenfalls mit Morgentau besetzte Libelle findet?

Im Grunde genommen ist das meist eine Glücksache eine Libelle am Rand eines Gewässers zu finden. Bekanntlich kann man Glück nicht erzwingen, es sich aber erarbeiten. Wie ich bereits in meinem LibellenWissen.de Blog-Beitrag „Libellen im Flug“ erwähnte, Weiterlesen