Libellenfotos gesucht

LibellenWissen.de braucht eure Unterstützung

Fotos verschiedener nord- und südeuropäischer Libellenarten gesucht!

Darüber hinaus fehlen noch einige Libellenarten Österreichs und der Schweiz zur Vervollständigung der Artensteckbriefe aller Libellen Europas.

Hallo Libellenfreunde, Naturfreunde und Fotofreunde,

wie ich von vielen meiner regelmäßigen Libellenwissen.de  Besucher bereits mehrfach bestätigt bekam, weiß man meine Arbeit sehr zu schätzen. Insbesondere meine stetigen Bemühungen diese Seite weiterhin auszubauen, Neuigkeiten zu präsentieren, Interessantes aus dem Leben der Libellen zu veröffentlichen, kommt offensichtlich sehr gut bei euch an, was mich natürlich sehr freut. Ganz besonders erfreulich ist der große Zuspruch vieler Libellenfreunde unserer Nachbarländer, wie Österreich, der Schweiz, Lichtenstein, Luxemburg, Frankreich, Niederlande, Dänemark, Polen, Tschechien, Spanien, Italien und mittlerweile auch weit über die Grenzen hinaus.

Bisher konzentrierte ich mich hauptsächlich auf die in Deutschland vorkommenden Libellenarten, was aber beispielsweise für meine Besucher aus Österreich und der Schweiz oftmals nicht ausreicht. So habe ich in den letzten Tagen damit begonnen die Artprofile um den jeweiligen Gefährdungstatus gemäß der Roten Liste Österreichs und der Schweiz zu erweitern. Mit den Kleinlibellen Weiterlesen

2012, das Jahr der Moosjungfern

Leucorrhinia (Moosjungfern) auf dem Vormarsch,

lasst uns gemeinsam einem fantastischen Phänomen auf den Grund gehen.

Hallo Libellenfreunde,

in diesem Jahr erreichten mich ungewöhnlich häufig Bestimmungsanfragen, wobei es sich in erstaunlich vielen Fällen um Funde, von den insgesamt eher weniger weit verbreiteten Moosjungfern, handelte. In erster Linie geht es dabei um die beiden Arten, Große Moosjungfer (Leucorrhinia pecoralis) und Nordische Moosjungfer (Leucorrhinia rubicunda).

Wie ich nun erfahren habe, wurden allein in NRW rund 30 neue Fundorte bekannt. In der Region wurden bisher lediglich 5 Fundorte registriert.

Aus der Lüneburger Heide/ Niedersachsen meldeten Libellenkundler ebenfalls einige neue Fundorte und berichtete über ungewöhnlich hohe Stückzahlen.

In Hessen sah das nicht anders aus, dort tauchte Weiterlesen

Nachlese zur 31. GdO Tagung in Freiberg

Kurzbericht über die 31. Fachtagung der Libellenkundler

Zum 31. mal traf sich die geballte Fachkompetenz der mitteleuropäischen Odonatologen zum Informationsaustausch

Hallo Libellenfreunde,

vom 9.3.2012 bis 11.3.2012 fand die diesjährige Tagung der Gesellschaft der deutschsprachigen Odonatologen (GdO) statt. Die von Dr. André Günther exzellent organisierte Veranstaltung fand in diesem Jahr in Freiberg / Sachsen statt. Getagt wurde in der Alten Mensa der TU Bergakademie Freiberg.

Über 150 Fachleute und interessierte Naturfreunde aus ganz Europa trafen zusammen und tauschten sich über Neuigkeiten aus Wissenschaft und Forschung rund um die Libellen aus.

Ich bin heute noch erschlagen von den begeisternden, interessanten und spannenden Beiträgen der Referenten, allen voran gleich der 1. Beitrag am Freitagabend im Hörsaal der Uni Bergbauakademie von Prof. Dr. Gorb zum Thema Bionik. Dabei ging es um Weiterlesen

Libelle des Jahres 2012

Die Blaugrüne Mosaikjungfer (Aeshna cyanea) wurde gekürt!

 

Eine weit verbreitete und noch nicht bedrohte Edellibelle (Aeshnidae) machte in diesem Jahr das Rennen

Auch in diesem Jahr wurde gemeinsam von Vertretern des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) und der GdO (Gesellschaft deutschsprachiger Odonatologen) eine Libelle ausgezeichnet und zur Libelle des Jahres 2012 ernannt. Etwas überraschend fiel das Votum der stimmberechtigten Fachleute mehrheitlich auf eine eher häufigere Libellenart, die Blaugrüne Mosaikjungfer (Aeshna cyanea). Aufgrund ihrer geringen Ansprüche an das Entwicklungshabitat, kommt die Blaugrüne Mosaikjungfer fast an jedem Gewässertyp vor. Selbst in Regenauffangbehältnissen wie Tonnen, Kübel und Eimer, die in Gärten, auf Balkonen/Terrassen oder auf Friedhöfen etc. herumstehen, wurden schon Larven oder gar schlüpfende Imagines gefunden. Die Flugzeit der Blaugrünen Mosaikjungfer erstreckt sich über den gesamten Sommer bis in den späten Herbst hinein.

Die Begründung für diese Entscheidung Weiterlesen

Libellen mit Gnitze gesucht

Libellen-Fotos für eine wissenschaftliche Arbeit gesucht

Aufruf an alle Libellen-Fotografen zur Mithilfe!

Hallo Libellen- und Fotofreunde,

auch Libellen werden gelegentlich von Gnitzen gestochen. Gnitzen sind bis zu 2mm kleine Stechmücken. Einige der bisher weltweit rund 4000 bekannten Gnitzen-Arten, wovon ca. 190 Arten in Deutschland vorkommen, haben sich darauf spezialisiert andere Insekten zu stechen. In Europa ist allerdings nur eine Art bekannt, die sich auf Libellen spezialisiert hat; Die Weibchen Forcipomyia paludis verankern sich am Flügel ihrer Opfer und saugen ihnen die Hämolymphe aus den Flügeladern.

Mein einziges Belegfoto:

Lange Zeit hat sich eigentlich niemand mit diesem Thema ernsthaft beschäftigt, Weiterlesen